Verlag Brüder Hollinek

Fachzeitschrift für Aus- und Fortbildung in Kindergärten, Schulen und Vereinen

Heft 2 / 2017

Laufen Werfen Springen

32 Seiten

erschienen im April 2017

Schriftleitung: Klaus Greier
Preis:
Brutto-Verkaufspreis: 7,90 €
MwSt.-Betrag: 0,72 €
Beschreibung

Editorial

______________________________________

C. Drenowatz & K. Greier

Verbesserungen leichtathletischer Grundfertigkeiten durch Förderung koordinativer Fähigkeiten - Eine Pilotstudie bei Volksschulkindern

________________________________________

G. Rauter & M. Urschik-Eselböck

Es war einmal ein Wettlauf - Bewegungslernen im Kindergarten

________________________________________

R. Ganyik

Leichtathletik in freier Natur

_________________________________

R. Werthner

Laufgefühl, Sprunggefühl, Wurfgefühl

________________________________________

M. Ostermann

Theorie und Praxis des Schnelligkeitstrainings

________________________________________

Literatur & Lehrmittel

Impressum

 

 

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser!

Solange die "Schul-Leichtathletik" lediglich ein Abbild der olympischen Leichtathletik darstellt und dier leichtathletischen Fertigkeiten "Laufen, Springen, Werfen" auf ein Stoppen und Messen reduziert werden, wird die Leichtathletik auch weiterhin im Schulsport nur eine geringe Anziehungskraft auf Kinder und Jugendliche ausüben. Es gäbe aber im Rahmen des "Laufen, Springen, Werfens" vielfältige Bewegungsformen, die nicht alle im direkten Zusammenhang mit den Bewegungsabläufen der klassischen Leichtathletik stehen, deren Hinführung aber erleichtern. Vielseitigkeit ist also gefordert. Hierbei sollte vor allem eine breite koordinative Grundausbildung angestrebt werden, durch welche leichtathletische Fertigkeiten und Techniken spielerisch erlernt werden können.

Clemens Drenowatz & Klaus Greier greifen in ihrem Beitrag Verbesserungen leichtathletischer Grundfertigkeiten durch Förderung koordinativer Fähigkeiten diese Thematik auf und belegen, dass ein koordinatives Training auch im Schulsport leicht integrierbar ist und zu erfreulichen Ergebnissen führt.

Die Autorinnen Gundl Rauter & Manuela Urschik-Eselböck stellen in ihrem Artikel Es war einmal ein Wettlauf - Bewegungslernen im Kindergarten Übungseinheiten zum Laufen, Springen und Werfen im Kindergarten vor. Ausgehend von den motorischen Fähigkeiten im Vorschulalter werden die Kinder dabei über die virtuelle Phantasie des Märchens zum Themenfeld hingeführt.

Mit den leichtathletischen Grundfertigkeiten Laufen, Werfen und Springen in natürlicher Umgebung setzt sich Roswitha Gaynik auseinandner. Motivierende Laufspiele, Sprungübungen und Wurfmöglichkeiten mit Materialien aus der Natur bilden den Schwerpunkt ihres Beitrages.

In seinem umfassenden Praxisbeitrag Laufgefühl, Sprunggefühl, Wurfgefühl zeigt Roland Werthner auf, wie sich durch einen breiten und kreativen Zugang rund um das Thema Laufen, Springen und Werfen große Chancen ergeben, die klassische Leichtathletik sowohl "zeitgemäß" als auch "kinder- und jugendgemäß" zu präsentieren.

Im abschließenden Beitrag Theorie und Praxis des Schnelligkeitstrainings stellt Manfred Ostermann zahlreiche Übungen für ein effizientes Schnelligkeitstraining in der Schule vor.

Werte Leserin, werter Leser, Sie finden also wieder zahlreiche Praxishinweise in diesem Themenheft, dessen Lektüre Ihnen hoffentliche viele Anregungen bietet.

 

Klaus Greier